• slide1
  • slide2
  • slide3
  • slide4
  • slide5
  • slide6
  • slide7
  • slide8
  • slide9
  • slide10
  • slide11

Fortbildungen

Das hypotone Kind

Gemeinsam ganzheitlich gesehen, gefordert und gefördert

Diese Fortbildung bietet einen interdisziplinären und interkonzeptuellen Therapieansatz bei Hypotonie, hypotoner Entwicklungsstörung, sowie bei Trisomie 21.

Die kombinierte, parallele Anwendung dieser Therapiekonzepte bei hypotonen Störungsbildern hat sich in der Praxis (bei Kindern und Erwachsenen) als ganzbesonders effektiv erwiesen, deutlich effektiver als in der seriellen Anwendung. Fallbeispiele zu den verschiedenen Altersstufen werden wir praxisnah aufzeigen, analysieren und entsprechende kombinierte Therapieansätze aus den Bereichen TCM (Traditionelle Chinesische Medizin), Bobath-Konzept, SI und Sprachtherapie in Theorie und Praxis vorstellen und gemeinsam erarbeiten. Die Fortbildung ist gedacht für Therapeuten, Heilpraktiker, Ärzte

TCM - Vorstellung inTheorie und Praxis
grundlegende Begriffe (Qi, Yin-Yang. Meridiane ...)
grundlegende Techniken (Akupressur, Tuina ...)
Grundlegendes zum Thema Ernährung nach TCM
Akupressurtechnik (Tonusregulation, Konzentration, Hypersalivation, Mundschluss)
Betrachtung der Hypotonie, Trisomie 21, in der TCM

Bobath: Physiotherapie auf neurophysiologischer Grundlage
neurophysiologische Grundlagen
Bobath-Konzept
Vorstellung in Theorie und Praxis
Betrachtung der Hypotonie im Bobath-Konzept I SI
sensomotorische Therapieansätze bei Trisomie 21

Oofaziale Therapieund Förderung der Kommunikation
orofaziale Arbeit, intraorale Stimulation, Unterstätzung des Kauens
Grundlagen der Mund- und Esstherapie
Möglichkeiten der Lautanbahnung

Dozentinnen: K.Bejarano Gerke, H. Jeschonnek. K. Worm-Pes

Die nächsten Termine

24. - 27.09.2018 - Mo. 09.00 bis Do. 16.00 Uhr
ZIFF, Katernberger Str. 107,
45327 Essen,
Anmeldung erforderlich,
Unkostenbeitrag: 700,- € (36 Fortbildungspunkte)